Warum ich auf den 2. Deutschen Genderkongress hinweise

Kurz und knapp: 2. Deutscher Genderkongress, 13.05.2017, Nürnberg. Die Tagesordnung inklusive den Namen der Referenten erschien vor wenigen Tagen bei Genderama. Auch Alles Evolution hatte auf den Kongress hingewiesen.

Aktualisierung:: Alleine dafür, dass abends der Film „The Red Pill“ gezeigt wird, lohnt sich schon die Teilnahme. Wie konnte ich das nur vergessen zu erwähnen!

Ich ärgere mich schwarz, dass ich an dem Wochenende schon anderweitig verpflichtet bin. Warum ich dennoch einmal gesondert auf den Kongress hinweisen möchte:

Alle halbe Jahre kommt eine Diskussion im Sinne von „Was tun?“ auf. Das Programm dieses Kongress liest sich wie eine Antwort auf „Die Aktiven vs. die Blogger“, denn dort erscheinen eine ganze Reihe Leute, die einerseits aktiv sind und die andererseits bloggen.

Ich finde es geschickt, den Begriff „Gender“ durch so eine Veranstaltung zu kapern. Außerdem ist das ein hervorragender Beitrag für die Aktion „eine Brille für Schwesig„, denn hier wird ein bunter Strauß an Themen angeboten, die Jungen, Männer und Väter betreffen. Die Brille könnte in diesem Fall sogar von einer SPD-Politikern selbst überbracht werden, die im Programm aufgelistet wird – falls sie nicht vorher wieder absagt.

Jetzt zeigen sich auch die Vorteile davon, all die Hetze und Behinderungen aus der Vergangenheit überstanden zu haben: Was soll jetzt noch kommen? Insofern haut Arne Hoffmanns mit seinem Kommentar unter dem Programm genau in die richtige Kerbe.

Aktualisierung: Auch Emannzer empfiehlt die Teilnahme.

Meta

Wer dieses Blog regelmäßig liest, der weiß, dass seit einigen Monaten keine Pingbacks mehr verschickt werden. Eigen-Pings und Pingbacks von anderen Blogs sind hingegen kein Problem. Eine Anfrage beim WordPress-Support wurde sofort scheinbar ausgeblendet oder vom Administrator geschlossen. Allerdings ergab sich ein Hinweis darauf, dass Akismet irrtümlich zu stark filtert. Das würde bewirken, dass es zu Schwierigkeiten kommt – auch beim Kommentieren in anderen Blogs. Ich habe eine Anfrage an Akismet gestellt; mal sehen, was sich ergibt. Vielleicht haben andere Leute ja dasselbe Problem und nun eine Ahnung, was der Hintergrund sein könnte. So geht’s:

Solange du das Fehlverhalten beim Akismet Support nicht anzeigst, wirst du immer wieder Probleme beim Kommentieren auf WordPress Blogs oder hier im Forum haben. Die Prozedur dazu ist relativ einfach:

Akismet Kontaktformular aufrufen
Den Text „All of my comments are being marked as spam“ eingeben
Die Option I think Akismet is catching my comments by mistake anklicken
Die Formularfelder ausfüllen und fertig 🙂

Popkultur

Was wäre ein Blogeintrag ohne Popkultur? J.B.O. kommen aus Erlangen, das ist ja quasi um die Ecke…

J.B.O.: Ein guter Tag zum Sterben

Advertisements

8 Kommentare zu „Warum ich auf den 2. Deutschen Genderkongress hinweise“

  1. Kleiner Zwischenstand:
    – Im englischsprachigen WordPress.com-Support-Forum wurden zwei Anfragen innerhalb von Sekunden geschlossen und gelöscht – das sieht nach automatischer Spam-Bekämpfung aus.
    – Der Akismet-Support schließt aus, dass wegen Akismet keine Pingbacks mehr versandt werden. Immerhin habe ich ein Beispiel für einen Kommentar gesandt, der niemals beim Zielblog ankam.
    – Wenn ich wegen Akismet jedoch keine Kommentare schreiben kann bzw. das Blog irgendwo als Spam gebrandmarkt ist, kann ich bei WordPress eventuell keine Anfragen wegen der Pingbacks mehr stellen (die ja eine andere Ursache haben können). Sprich zwei verschachtelte Ursachen, frustrierende Wirkung.
    – Ich habe jetzt im deutschen WordPress.com-Support-Forum eine Anfrage gestellt. Was ich nicht wusste: Diese Anfragen sind erst einmal nicht allgemein sichtbar, d.h. man muss mindestens mit seinem WordPress-Konto angemeldet sein.

    1. Nächster Zwischenstand:
      – Im englischsprachigen WordPress.com-Support-Forum ist die eine Anfrage jetzt zu sehen. Die andere ist weg, aber das war zu erwarten, sie war ja doppelt.
      – Die Anfrage im deutschen WordPress.com-Support-Forum ist jetzt auch öffentlich sichtbar. Die Nutzer haben mir bestätigt, dass sie erst als Spam markiert worden war – durch Akismet. Das verstärkt den Verdacht, dass hier zumindest Akismet irrtümlich filtert. Ich habe den Akismet-Support auf diese Bestätigung hingewiesen; das WordPress-Forum sollte ja Erfahrung genug haben.

  2. Und noch eine Aktualisierung:
    – Akismet scheint ganz hart zu filtern: Nachdem mein ursprünglicher Beitrag im deutschsprachigen WordPress-Support-Forum freigeschaltet wurde, wird selbst meine Antwort darauf wieder nichtöffentlicht geschaltet.
    – Es wird empfohlen, im englischsprachigen Forum immer das Etikett „modlook“ zu verwenden, damit sich ein Moderator die Anfrage ansieht. (Das deutschsprachige Forum wird von Nutzern für Nutzer gemacht.)
    – Es wurde gefragt, ob die Option „Trackback manuell senden“ funktioniert. Die habe ich zuerst gar nicht gefunden. Es geht so:

    1. Im alten Editor auf „Beitrag bearbeiten“
    2. oben ist ein weißer Reiter: „Ansicht anpassen“
    3. den aufklappen, dort sind einige Optionen eventuell deaktiviert
    4. „Trackbacks senden“ und „Diskussionen“ aktivieren
    Jetzt sieht man unterhalb des Artikels die entsprechenden Optionen.

    – Unter dem neuesten Artikel ist bei mir eine Liste der bereits gepingten Artikel. Das sind allerdings nur andere Artikel hier im Blog (mit denen es ja keine Probleme gibt).
    – Ein manueller Trackback sowohl auf „Alles Evolution“ ( = anderes wordpress.com-Blog) als auch auf „Man-Tau“ ( = außerhalb von wordpress.com, aber ebenfalls mit WordPress betrieben) hat bisher noch kein Ergebnis gezeigt.
    – Es wurde gefragt, ob ich jemals das Theme gewechselt habe. Ich kann mich nicht daran erinnern, aber ich bin ja auch nicht der einzige Autor hier. Bislang benutzte Geschlechterallerlei das Standard-Theme Twenty Ten; ich habe es jetzt probeweise auf Twenty Sixteen umgestellt.
    – Dafür habe ich wenigstens noch eine andere Sache herausgefunden, die mich schon länger beschäftigt hat:

    Es gibt ein Widget namens „Text“, das sich ganz einfach in die Seitenleiste einbinden läßt. Da passt am ehesten eine generelle Erklärung rein, in der ich dann auch auf „Über“ und „Wie kannst Du mitmachen?“ verlinken kann.

    1. Pingbacks: Mittlerweile kommen deine wieder an, Graublau (auch die älteren waren plötzlich eingetroffen). Von Man-Tau kamen neulich auch 4 oder 5 in einem Rutsch. Sie waren aus dem Sommer 2015 …

      1. Ich will darüber noch einmal gesondert bloggen, bis ich die Analyse soweit wie möglich abgeschlossen habe. Ich bin ja schon froh, dass es überhaupt wieder geht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s