Fundstück: Oliver Kalkofe und die Knoppers-Werbung

Kalkofes Mattscheibe schätze ich seit vielen Jahren. Diesmal habe ich einen Beitrag gefunden, der mir sogar besonders gefällt:

Kalkofes Mattscheibe rekalked – Zuckerschock für Grundschüler

Es ist wirklich schön, wie man sich am Anfang über die Werbeparodie amüsieren kann, bevor einem das Lachen im Halse steckenbleibt, weil das, was Oliver Kalkofe erzählt, ganz ernst ist. Ja, ich habe sogar Mitleid mit dem von ihm gespielten fiktiven Jungen, weil das, was dargestellt wird, zwar übertrieben ist, die einzelnen Elemente aber durchaus realitätsnah sind: Die strengen Anforderungen und die entfallende Kindheit durch ein auf Leistung und Lernen optimiertes Leben…

Beim zweiten Nachdenken darüber fällt mir auf, dass Oliver Kalkofe hier mehr Mitgefühl mit einem Jungen zeigt als Plan, das „nur für Mädchen“ Geld sammelt oder Pädagogen, die den Jungs die Schuld in die Schuhe schieben für ihre Probleme in der Schule.

Aktualisierung: Um die anhaltenden Pingback-Probleme zu analysieren, hat ingwerlatte den Beitrag testweise bei sich veröffentlicht. Vielen Dank dafür! Schauen wir mal, ob der Pingback von hier aus ankommt.

Popkultur

Was wäre ein Blogeintrag ohne Popkultur? Vom ersten Album von U2 namens „Boy“…

U2: I Will Follow

Advertisements

7 Kommentare zu „Fundstück: Oliver Kalkofe und die Knoppers-Werbung“

  1. Ja ich muss zugeben, der Beitrag ist echt gut. Ich war auch immer ein großer Mattscheibe Fan. Und ja, ich schreibe bewusst, WAR. Warum hat der Blödmann sich das unnötige AfD Baching in einem Wahlwerbespot nicht gespart. Warum ist Er nicht fähig echtes Rückgrat zu beweisen und sich nicht im Mainstream einzuschleimen? Ich kann Ihn seitdem leider nicht mehr ernst nehmen. Gerade Er kritisiert doch ansonsten diesen lächerlichen Medien Mainstream. Hätte Er doch nur das blöde AfD Baching sein gelassen. Jetzt werde ich meine Kalkofe DVDs verkaufen und Ihn auch nicht mehr ansehen. Auch, wenn dieser Beitrag echt gut ist.

      1. Hi, dass Er eine Partei auf die Schippe nimmt, damit habe ich kein Problem, selbstverständlich auch bei der AfD nicht.
        Es geht mir bei Ihm nicht um die Tatsache allgemein, dass Er die AfD auf die Schippe genommen hat, sondern um das, Wie Er es gemacht hat.
        Er hat unreflektiert mit der Nazi Keule zugeschlagen, wie es absolut Jeder macht, der etwas gegen die AfD sagt. Das ist erstens nicht originell und zweitens ohne irgendeine fundierte Basis, wenn er sich nicht vielleicht mal ernsthaft mit den AfD Themen auseinandergesetzt haben sollte.
        Eine Partei auf die Schippe nehmen heißt doch eigentlich, dass man sich eine Schwachstelle heraussucht und diese dann überspitzt darstellt.
        Da hätte es bei der AfD auch genug gegeben, die internen Querelen zwischen Petry und Höcke, etc.
        Dann wäre es OK gewesen.
        Aber einfach unreflektiert NAZI schreien, weil es Alle Kritiker tun, das ist nicht lustig und nur ein armseliges mit schwimmen im Mainstream, um bloß nicht anzuecken.
        Und das kreide ich Ihm an, nicht die Tatsache an sich, dass Er die AfD auf die Schippe nimmt.

      2. Kalkofe nimmt sich konkrete Videos und parodiert diese dann, bringt eventuell Hintergrundinformationen, aber natürlich dichtet er vieles weiter. Ich würde es dabei belassen, dass wir hier unterschiedlicher Meinung sind. Möge sich jeder selbst einen Eindruck bilden:

        „Goldlucke“

        „Höckes wirre Hetze“

        „Die drei von der Alternative“

        „Trump – Höckes Hoffnung“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s