Fundstück: Hans Teeuwen und die Meinungsfreiheit

Der Stadtmensch weist auf ein interessantes Video zum Thema Meinungsfreiheit hin (Niederländisch mit englischen Untertiteln):

Der Mann, der hier ins Kreuzverhör genommen wird und sich so wacker schlägt, heißt Hans Teeuwen. Ein wenig Hintergrund, diesmal treudoof-naiv aus der Wikipedia übernommen: Anlässlich der Enthüllung eines Monumentes in Gedenken an Theo van Gogh sang Teeuwen ein Lied, in dem er sich ausdrücklich auf die drei Moderatorinnen der Sendung „De Meiden van Halal“ bezog mit einer wenig schmeichelhaften Formulierung. Daraufhin wurde er in die einmalig stattfindende Sendung „Bimbo’s en Boerka’s“ ( 😀 ) eingeladen, aus der obiger Ausschnitt stammt. Das war übrigens im zweiten Halbjahr 2007, ist also schon einige Jahre her. Dieses Gespräch wurde später in den Niederlanden zum „TV-Moment des Jahres“ gewählt.

Dieser in aller Deutlichkeit und doch zivilisiert ausgetragene Streit ist ein bemerkenswertes Beispiel dafür, wie Meinungsfreiheit und eine gute Debatte aussehen können. Wann könnte man so etwas im deutschen Fernsehen sehen?

Teeuwen zeigt keine Zurückhaltung, wenn die drei Frauen mit ihm diskutieren. Der Witz daran ist: Gerade damit nimmt er sie als gleichberechtigte Gesprächspartner ernst. Es ist das genaue Gegenteil von „da greift jemand eine arme Frau, die ihre Meinung geäußert hat, an!“ (gemeint ist: mit Gegenargumenten), das heute fälschlicherweise so oft „beklagt“ wird.

Beachtlich auch, welche Grenze Teeuwen dann tatsächlich anerkennt: Gewalt, das gehe eben nicht. Also, von dem Mann könnten viele heute etwas lernen…

Popkultur

Was wäre ein Blogeintrag ohne Popkultur? Heute wird in den Niederlanden in den Königstag hineingefeiert… passt also ganz gut.

Guus Meeuwis: Het is een nacht

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s