Fundstück: Mit Fakten gegen Gerüchte

Beiträge für eine bessere Debatte kann es nicht genug geben. Deswegen weise ich auf den Artikel „Argumentieren – aber richtig!“ von Uepsilonniks hin. Ein sehr wichtiger Punkt: Es reicht nicht, sachlich richtig zu liegen – man muss mit einbeziehen, wie Menschen ticken und wie sie Informationen aufnehmen.

Eine goldene Regel am Ende des Artikels:

Man sollte sich an solche Menschen halten, die noch für Argumente empfänglich sind.

Oder, wie die Optimisten sagen: Es gibt eben auch tatsächlich Menschen, die noch für Argumente empfänglich sind. Wenn man denen Fakten und Argumente präsentiert, hat man zumindest das beste gemacht, was man – in einer Debatte – tun kann.

Popkultur

Was wäre ein Blogeintrag ohne Popkultur? „A fact’s a fact“ – das mag stimmen, aber die Botschaft muss auch beim anderen ankommen. Menschen haben beachtliche Mechanismen, um unangenehme Wahrheiten zu verdrängen…

Midnight Oil: Beds are Burning

Advertisements

1 Kommentar zu „Fundstück: Mit Fakten gegen Gerüchte“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s