Fundstücke: Thomas Fischer und sjw-watch zu Statistik

Das von mir bereits erwähnte Blog sjw-watch und der Zeit-Kolumnist Thomas Fischer schreiben über Statistik. Die Ausführungen passen sehr gut zusammen.

Fischer erklärt zunächst ausführlich die Kriminalstatistik der Polizei: Was zählt diese überhaupt, was ist eine Dunkelziffer, was die Aufklärungsquote usw. und kommt dann auf eine ganz andere Statistik zu sprechen.

Die Ergebnisse der bei der Justiz ankommenden Strafverfahren finden sich in der sogenannten „Strafverfolgungsstatistik“.
(…)
Hier wird erfasst, wie die Justiz mit den eingeleiteten Strafverfahren umgegangen und was als deren Ergebnis herausgekommen ist.

Was Polizei und Justiz zählen, sind ganz verschiedene Dinge und nicht miteinander vergleichbar. Beide sind jedoch letzten Endes relevant, um ein realistisches Bild der Kriminalität in Deutschland zu bekommen.

Das Blog sjw-watch zitiert im Artikel „Statistik für Anfänger mit @FrDingens“ die bei mir vor allem durch das „Fappygate“ in Erinnerung gebliebene Yasmina Banaszczuk:

In manchen Bundesländern führen nur 4% der Anzeigen zu einem Urteil. 4%. Anders: 96% der angezeigten Vergewaltiger werden nicht verurteilt.

Das ist natürlich Blödsinn sondergleichen. Für sie ist tatsächlich jeder Angezeigte automatisch ein Vergewaltiger! Vergessen wir nicht: Auch Jörg Kachelmann und Horst Arnold waren wegen Vergewaltigung angezeigt.

Einen besonneneren Blick richten die beiden eingangs erwähnten Quellen auf die Statistik. Und hier klingen sie erstaunlich ähnlich:

sjw-watch:

Würden bei einer Demo 30 Leute festgenommen und 29 vor Gericht freigesprochen, würde sich sogar die konservativste Zeitung hüten, als Schlagzeile “29 Terroristen kommen ohne Strafe davon” zu titeln.

Thomas Fischer:

Zugespitzt: Wenn ein übermotivierter Beamter 100 Verfahren wegen Landfriedensbruch gegen 100 zufällig festgenommene Anti-Bahnhofs-Demonstranten registriert und die Staatsanwaltschaft sämtliche Verfahren sofort mangels Tatverdacht einstellt, ist trotzdem die „politisch motivierte Gewaltkriminalität“ explodiert, und die Polizei hat alle Verfahren „aufgeklärt“, obwohl in Wirklichkeit gar nichts passiert ist.

Popkultur

Was wäre ein Blogeintrag ohne Popkultur? Natürlich muss es diesmal etwas mit Zahlen im Titel sein!

The Cure: Wrong Number

Advertisements

5 Kommentare zu „Fundstücke: Thomas Fischer und sjw-watch zu Statistik“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s