Fundstück: Spaß mit Männerhass – Folge 7

In dem Beitrag Nicht mächtig, aber stark – Ringen um ein neues Männerbild von Andreas Baum, der bei Deutschlandradio Kultur erschienen ist, findet sich folgendes Knallerzitat:

Dag Schölper vom Bundesforum Männer – ist ein Mann. Und ich habe für einen kurzen Moment gedacht, dass ich es mit einer Frau zu tun habe, weil Dag klingt, wie die Kurzform von Dagmar.

„Tatsächlich ist diese Verwechslung, ist es jetzt ein Mann oder eine Frau auch manchmal hilfreich. Bei unserem Themenfeld ist das ganz schön, dass das nicht so ganz klar ist. Das öffnet manchmal Türen. Gerade in Kooperation auch mit Frauenorganisationen hat das schon mal geholfen: Ach so, ja, stimmt, Sie sind ein Mann und war trotzdem ganz ok was Sie geschrieben haben.“

Man stelle sich allen Ernstes vor, die Reaktion irgendeiner Organisation würde mit einer der drei folgenden Aussagen wiedergegeben werden:

Ach so, ja, stimmt, Sie sind ein Ausländer und war trotzdem ganz ok was Sie geschrieben haben.

Ach so, ja, stimmt, Sie sind ein Schwarzer und war trotzdem ganz ok was Sie geschrieben haben.

Ach so, ja, stimmt, Sie sind ein Jude und war trotzdem ganz ok was Sie geschrieben haben.

An dieser Stelle ist ein wenig Medienkompetenz gefordert. Denn der Beitrag zitiert, was Dag Schölper vom Bundesforum Männer sagt, dass Frauenorganisationen es gesagt hätten. Dass die Frauenorganisationen es so gesagt haben, ist damit nicht belegt. Außerdem ist der Kontext des Zitates nicht bekannt. So alleine wirkt es so, als ob jemand vom Bundesforum Männer es ungestört hinnimmt, dass ihm gegenüber allgemein abwertend über Männer geredet wird.

Zur Erinnerung: die Spielregeln

Nur ein kleiner Test:

Was kommt dabei heraus, wenn ich in einem Text „Männer“ wahlweise durch „Ausländer“, „Schwarze“ oder „Juden“ ersetze?

Fundstücke mit Quellangabe einfach in die Kommentare schreiben!

Popkultur

Was wäre ein Blogeintrag ohne Popkultur? Wenn es schon Verwirrung über den Namen „Dag“ gibt, nehmen wir doch ein Lied in einer Sprache, in der „dag“ einfach „Tag“ bedeutet, und sieben davon im Titel hat…

Bots: Zeven dagen lang

2 Kommentare zu „Fundstück: Spaß mit Männerhass – Folge 7“

  1. Jetzt kriegt Dag aber was auf den Deckel. Weil er ja unfreiwillig enthüllt hat, welche Vorurteile herrschen. Und das stellt er noch als „Vorteil“ hin. Ja, seinen ganz eigenen. Unterwürfiger kann man nicht sein.
    Man stelle sich vor, wie die sauer auf ihn sind wegen der Indiskretion und dann hat man tatsächlich Spass mit Männerhass ^^

    1. Ob die Frauenorganisationen es wirklich gesagt haben, ist mit dem Zitat nicht belegt – nur, dass Dag Schölper sagt, dass sie es gesagt hätten.

      Der „Spaß“ folgt bei mir oft dem Motto „Lacht kaputt, was Euch kaputt macht“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.