Fundstück: Mythos Gender Pay Gap

Es wird natürlich niemanden mehr wundern, der in dieser Blogblase regelmäßig mitliest: Die Behauptung, Frauen erhielten für gleiche Arbeit 23% weniger Lohn als Männer, gehört ins Reich der Märchen. Es lohnt sich dennoch, solchen scheinbar unausrottbaren Mythen mit Argumenten zu begegnen, etwa mit der Unstatistik des Monats des Rheinisch-Westfälischen Institus für Wirtschaftsforschung. Hinter dieser Serie steckt unter anderem der Statistik-Experte Prof. Dr. Walter Krämer, der Bücher darüber geschrieben hat, wie mit Statistik gelogen wird, an welchen Stellen Menschen immer wieder Trugschlüssen im Zusammenhang mit Statistik aufliegen und zuletzt auch, wie man es stattdessen richtig macht.

Krämer ist ein zweifellos streitbarer Geselle und man muss nicht jede seiner Ansichten teilen. In Sachen Statistik ist er aber eine unbestreitbare Autorität und vor allem strahlt aus seinen Büchern auch der Wunsch, die Leute schlauer zu machen und Wissen zu verbreiten. Deswegen halte ich diesen Beitrag für besonders wichtig, weil er von einem Statistiker selbst stammt, der schon viel Schund und Schmuh gesehen und auseinandergenommen hat.

Popkultur

Was wäre ein Blogeintrag ohne Popkultur? Diesmal wollte mir zum Thema „Frauen, Arbeit, Fairness“ nichts Besseres einfallen…

Donna Summer: She Works Hard For The Money